12
M
Merkel: Eurokratische Erpressung der Krimbewohner
12.03.2014 21:40

Merkel und Tusk (Ministerpräsident Polen) verkündeten, dass die Anbindung der Ukraine an die EU noch diese Woche passieren soll. Dieses Tempo ist ein Indiz dafür, dass es der EU maßgeblich um die Krim geht.

Die EU setzt alles daran, sich die komplette Ukraine einzuverleiben. Nachdem man jahrelang auf ein Abkommen hinarbeitete, das von Janukovitsch abgelehnt wurde und nachdem man daraufhin Janukovitsch mit trojanischer Maidan-Hetze mittels faschistischer Kräfte gewaltsam in die Flucht schlagen konnte, will man nicht auf den Kern dieses dreckigen Geschäftes verzichten:

"Nicht ohne meine Krim".

Während die Bewohner der Krim ebenso wie Russland auf die Illegitimität der aktuellen Machthaber hinweisen und dies als Grund ansehen, sich von der verfassungslosen Ukraine abzulösen, erscheint die Eile der EU, die Ukraine unbedingt noch VOR dem Referendum auf der Krim in die EU zu verhaften, als fadenscheinige Strategie:

Offenbar versucht man durch die hastige Assoziierung an die EU einen Rechtsgrund zu schaffen,... 

... auf dem die EU dann den Vorwurf erheben könnte, die Krimbewohner lösten sich mit ihrem Referendum nunmehr nicht nur von der Ukraine ab, sondern rechtswidrigerweise auch noch von der EU. Ein weiteres Druckmittel gegen die Krimbewohner und gegen Russland. Inwiefern es derzeit einen legitimen Regierungsvertreter gibt, der dieses Assoziierungsabkommen rechtswirksam unterzeichnen könnte, bleibt offen; da Janukovitsch jedoch nach wie vor der rechtmäßige Präsident ist, dürfte das Abkommen eine Luftnummer sein.

Mit welcher Dreistigkeit Merkel, Tusk und die EU die verängstigten Krimbewohner gegen Russland ausspielen,...

... zeigt sich in der Tatsache, dass die Drohung immer unverblümter gegen die Bürger der Krim gerichtet wird: Die EU wolle Einreiseverbote und Kontensperrungen gegen Moskau verhängen, wenn die Krimbewohner es wagen sollten, in einem demokratischen Volksabstimmungsakt den Zusammenschluss mit Russland anzustreben. Man fragt sich, was in den Augen von Merkel schlimmer ist: Eine Volksabstimmung auf der Krim durchzuführen oder einen gewaltsamen Volksaufstand in Kiew! Lieber Faschisten als Russen?

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Merkel und die EU mischen sich in die inneren Angelegenheiten des demokratischen Rechtsstaates Ukraine ein, treiben die Maidanproteste bis zum gewaltsamen Umsturz der Regierung, paktieren ohne verfassungs- oder völkerrechtliche Grundlage mit Faschisten und scheißen auf alles, was Recht ist (Entschuldigung) - aber wenn ein kleiner Landesteil aus Angst vor dem realbedrohlichen Faschismus und angesichts des Vertrags- und Völkerrechtsbruch seitens EU und der Pseudoregierung in Kiew den demokratischen Ausstieg wünscht, dann werden Bürger eines Landes bedroht?

Da schreckt die EU noch nichteinmal vor Erpressung zurück?!

Wieviel dürfen EU und bundesdeutsche Regierung sich eigentlich noch leisten, bis einmal ein lauter Aufschrei der Empörung durch das Land schallt? Hässlicher kann doch eine Fratze kaum noch aussehen, um beurteilen zu können, wes Geistes Kind dahinter steckt!

Ich wiederhole an dieser Stelle aus gerechtfertigtem Anlass einen Ausruf nach us-diplomatischer Manier: FUCK THE EU! (Entschuldigung)

Die EU erscheint momentan als ein Haufen von falschen, niederträchtigen, menschenverachtenden, demokratiehindernden, kaltblütigen, heimtückischen, gewaltbilligenden, rechtsbrecherischen, aufrührerischen, friedensgefährdenden, kriminellen, korrupten, us-willfährigen, dummen, geschichtsvergessenen, arroganten Regierenden nebst Entourage von nichtsnützigen Ministern!

Liebe Krimbewohner:

Wenn auch die EU und ihre übelriechende Vertreterschaft Euch drohen - ICH bewundere Eure unbeirrte, friedliche und demokratische Anstrengung, Euch von den faschistischen Machthabern loszusagen und die rechtsbrecherische eurokratische Neuordnung der Ukraine nicht mitzumachen. Euer Wohl in Russland ist gleichsam das Wohl der Welt, indem weder EU noch NATO noch die USA das Machtgleichgewicht am Schwarzmeer ins Wanken bringen können! 

Ich bin zwar ein Atheist, aber bei aller meiner Ethik und Rechtsliebe: Будьте здоровы!

Kommentare