18
Ja
Markus Lanz beschimpft sein Publikum
18.01.2014 19:16

In seiner Sendung vom 16.01.2014 beschimpfte Markus Lanz sein Publikum, weil es die Haltung von Lanz zu den Standpunkten von Sarah Wagenknecht nicht teilte. Ich schrieb dem ZDF aus diesem Grund eine Mail, in der ich diese Sendung und vor allem den schamlos tendenziösen und plump manipulativen Lanz kritisiere. Folgend der Text meiner Mail. Untenstehend übrigens noch der Link zu einer Petition, die verlangt, dass Lanz abgesetzt wird - ICH habe unterzeichnet...

Originaltext meiner Mail vom 18.01.2014 an markuslanz@zdf.de :

================ Anfang der Mail ===============

............................................................................................

Betreffzeile: Sendung vom 16.01.2014 (Sarah Wagenknecht)

............................................................................................

Sehr geehrte Damen und Herren,

betrifft:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2068188/Markus-Lanz-vom-16-Januar-2014

Nachdem ich die Sendung des o.g. Datums von Lanz sah, zweifle ich daran, dass das ö.r. Fernsehen, hier das ZDF, überhaupt noch seinem Auftrag nachkommt und ausgewogen und bildend berichtet. Folgende Punkte:

  • Lanz hat so gut wie jeden Sachvortrag von Frau Wagenknecht unverschämt mit billigen, unsachlichen Fragen penetriert.
     
  • Lanz ergreift selber Partei und dies sichtlich contra Wagenknecht/ Linke. Das hat NICHTS mit Moderation zu tun.
     
  • Nicht nur, dass Lanz einen NOCH unverschämteren Jörges gewähren lässt, wenn er als Gast der Sendung Frau Wagenknecht übelst diffamiert, nein, Lanz sorgt auch in keiner Weise für Gelegenheit, dass Frau Wagenknecht auf die Rede von Jörges eine Gegenrede führen kann. Lanz moderierte nicht, er betrieb mediale Lynchjustiz.
     
  • Lanz versteigt sich sogar dazu, seinem Publikum vorzuwerfen, dass es seine Auffassung hinsichtlich Wagenknechts Standpunkten nicht teilt und folglich auf billigen Populismus hereinfällt. Dass das Publikum - IHR Publikum, liebes ZDF! - sich das hat bieten lassen, liegt vermutlich daran, dass es besser erzogen ist als Markus Lanz. ICH hätte mich als Studiogast sofort vernehmbar beschwert.


Sehr geehrte Damen und Herren: Setzen Sie Lanz oder seine Sendung ab. Am besten beides. Noch besser: Sie entlassen ihn aus etwaigen Verträgen, die ihn ans ö.r. Fernsehen binden und geben ihm die Chance, bei RTL II Karriere zu machen.

Sorgen Sie dafür, dass Moderatoren akkurat arbeiten und dass die Auswahl der Gäste ein Streitgespräch mit Rede und Gegenrede zulässt, das gerne leidenschaftlich, aber jedenfalls respektvoll ist. Dafür zahle ich GEZ, NICHT für Parteipropaganda oder Parteienhetze.

Es grüßt Sie grollend

Günther Pagel

====================== Ende der Mail ================

 

Und HIER geht's zur Online-Petition gegen Lanz und seine Sendung. Ich finde es absolut wichtig, dass unserem ö.r. Fernsehen gezeigt wird, dass sein Publikum sensibel auf Propaganda bzw. Parteienhetze reagiert. Ich ermutige leidenschaftlich dazu, die Petition zu unterzeichnen!

 

Kommentare